BUY NOW For Sale 70%!
buy viagra

Ciprofloxacin ohrentropfen schwangerschaft

Präparat: CILOXAN
PZN: 2483161
Packungsgröße: 5 Milliliter (N1)
Abgabeform: Rezeptpflichtig
Darreichungsform : Ohrentropfen
Anbieter:
Novartis Pharma GmbH
Roonstr. 25
90429 Nürnberg
Tel.: 0911 273-12280
Fax: 0911 273-12750
Homepage: www.novartis.de

Aktiver Wirkstoff:
  • Ciprofloxacin hydrochlorid 1-Wasser (3.5 mg pro Milliliter)

    = Ciprofloxacin (3 mg pro Milliliter)

Sonstige Bestandteile:
  • Benzalkonium chlorid
  • Dinatrium edetat 2-Wasser
  • Essigsäure 36%
  • Mannitol
  • Natrium acetat 3-Wasser
Weitere Bestandteile
  • Natrium hydroxid
  • Salzsäure, konzentriert
  • Wasser, gereinigt
Zuklappen

Wirkung und Anwendung

Anwendungsgebiete von CILOXAN

  • Das Arzneimittel enthält Ciprofloxacin, ein Antibiotikum aus der Klasse der Fluorochinolone und ist zur Behandlung von bakteriellen Entzündungen des äußeren Gehörganges bestimmt.
  • Die Ohrentropfen werden angewendet zur Behandlung von Entzündungen des äußeren Gehörganges (akute Otitis externa, „Schwimmbad-Otitis"), soweit sie durch Ciprofloxacin-empfindliche Keime verursacht sind.

Anwendungsbeschränkungen und Warnungen

Absolute Gegenanzeigen von CILOXAN

  • Das Arzneimiitel darf nicht angewendet werden,
    • wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen Ciprofloxacin oder einen der sonstigen Bestandteile des Arzneimittels sind.
    • bei bekannter Überempfindlichkeit (Allergie) gegen Chinolon-Antibiotika.

Patientenhinweis

  • Besondere Vorsicht bei der Anwendung ist erforderlich:
    • Wenden Sie die Ohrentropfen nur an Ihren Ohren an.
    • Bei Anwendung am Ohr ist eine sorgfältige ärztliche Überwachung geboten, damit die Notwendigkeit, andere therapeutische Maßnahmen einzusetzen, rechtzeitig erkannt werden kann.
    • Die Behandlung mit dem Arzneimittel sollte bei den ersten Anzeichen eines Hautausschlags oder anderer Symptome einer Überempfindlichkeitsreaktion (z. B. Herz-Kreislaufkollaps, Bewusstlosigkeit, Prickelgefühl, Rachen- und Gesichtsödem, Atemnot, Nesselsucht (Urtikaria) und Juckreiz) abgebrochen werden. Verständigen Sie bitte sofort einen Arzt, damit dieser geeignete Maßnahmen ergreifen kann.
    • Bei manchen Patienten, die mit Verbindungen aus der Substanzklasse der Chinolone behandelt worden waren, zeigte sich nach direkter Sonneneinstrahlung starker Sonnenbrand. Übermäßige Sonnenbestrahlung sollte daher vermieden werden. Bei übermäßiger Reaktion auf Sonnenbestrahlung (phototoxische Symptome) sollte die Therapie abgebrochen werden.
    • Wie andere antibakterielle Substanzen kann auch Ciprofloxacin bei längerer Anwendung zu einem vermehrten Wachstum von unempfindlichen Keimen, einschließlich Pilzen, führen. Sollte eine solche erneute Ansteckung (Superinfektion) eintreten, muss der Arzt eine geeignete Therapie veranlassen.
    • Wenn sich Ihre Symptome verschlechtern oder plötzlich wieder bemerkbar machen, verständigen Sie Ihren Arzt. Möglicherweise werden Sie durch den Gebrauch dieses Arzneimittels anfälliger für Infektionen, vor allem nach längerer Anwendung.
    • Wenn Sie über 65 Jahre sind oder Arzneimittel einnehmen, die Kortikosteroide enthalten (mit Kortikosteroiden werden schmerzhafte Erkrankungen oder Entzündungen, Asthma oder Hautprobleme behandelt), sind Ihre Sehnen unter der Behandlung möglicherweise beeinträchtigt.
    • Sollten Sie Entzündungen oder eine entzündliche Erkrankung bemerken, beenden Sie die Behandlung und kontaktieren Sie Ihren Arzt. Wenn Sie Schmerzen, Schwellungen oder Sehnenentzündungen während oder kurz nach Beginn der Anwendung dieses Arzneimittels verspüren, beenden Sie die Behandlung und kontaktieren Sie ihren Arzt.
  • Kinder
    • Das Arzneimittel kann zur Behandlung der akuten Entzündung des äußeren Gehörgangs (Otitis externa) auch bei Kindern unter 1 Jahr eingesetzt werden, wenn Ihr Arzt dies so angewiesen hat.
  • Anwendung bei eingeschränkter Leber- oder Nierenfunktion
    • Die Anwendung des Arzneimittels wurde bei Patienten mit Nieren- oder Lebererkrankungen nicht untersucht und wird für diese Patienten daher nicht empfohlen.

 

  • Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen
    • Auswirkungen des Arzneimittels auf die Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen sind nicht bekannt und sind nicht zu erwarten.

Schwangerschaftshinweis

  • Während Schwangerschaft und Stillzeit sollten Sie das Arzneimittel nicht anwenden, es sei denn, Ihr Arzt hat dies so angewiesen. Fragen Sie vor der Anwendung des Arzneimittels Ihren Arzt um Rat.

Dosierung

Dosierung von CILOXAN

  • Das Arzneimittel ist zur Anwendung am Ohr bestimmt.
  • Wenden Sie das Arzneimittel immer genau nach Anweisung des Arztes an. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.
  • Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis:
    • Bei Erwachsenen zweimal täglich 4 Tropfen in den äußeren Gehörgang des zu behandelnden Ohres eintropfen, bei Kindern ab 1 Jahr zweimal täglich 3 Tropfen.
  • Bei Patienten, bei denen das Einlegen eines Tampons in den Gehörgang erforderlich ist, kann für die erste Applikation die Dosierung verdoppelt werden (d.h. 6 Tropfen für Kinder und 8 Tropfen für Erwachsene).
  • Patienten über 65 Jahre
    • Für ältere Patienten ist keine besondere Dosierung vorgesehen.

 

  • Die Behandlungsdauer richtet sich nach der Schwere und dem Verlauf der Erkrankung sowie den Ergebnissen der ärztlichen Untersuchungen. Die Therapie sollte nur unter ärztlicher Kontrolle länger als 6 Tage andauern.

 

  • Wenn Sie eine größere Menge angewendet haben, als Sie sollten
    • Es sind keine Fälle von Überdosierungen bekannt geworden. Wurde versehentlich der Inhalt eines Behältnisses von einem Kind verschluckt, sollten Sie sich von einem Arzt beraten lassen. Mit einer akuten Vergiftung durch den Inhalt einer Flasche ist jedoch nicht zu rechnen.
    • Bei lokaler Überdosierung kann das Arzneimittel mit lauwarmem Leitungswasser aus dem Ohr gespült werden.

 

  • Wenn Sie die Anwendung vergessen haben
    • Es ist wichtig, dass das Arzneimittel regelmäßig angewendet wird. Wenn Sie aber einmal oder öfter vergessen haben, die Ohrentropfen einzutropfen, setzen Sie die Behandlung wie verordnet fort, bis Sie mit Ihrem Arzt Rücksprache gehalten haben. Tropfen Sie keine doppelte Dosis ein, um die Versäumte aufzuholen.

Nebenwirkungen

Nebenwirkungen

  • Wie alle Arzneimittel kann das Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.
  • Eine oder mehrere der folgenden Nebenwirkungen können bei Ihnen auftreten:
    • Gelegentlich (1 bis 10 Behandelte von 1.000): Ohrschmerzen, Ohrverstopfung (Ohrkongestion), Ohrausfluss (Otorrhoe), Ohrenjucken.
    • Nicht bekannt (Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar): Ohrgeräusche (Tinnitus).
  • Es können auch allgemeine Nebenwirkungen auftreten:
    • Gelegentlich (1 bis 10 Behandelte von 1.000): entzündliche Hautreaktionen (Dermatitis), Brennen am Verabreichungsort, Weinen, Kopfschmerz, Fieber, Schwindel.
    • Überempfindlichkeitsreaktionen (z.B. Hautausschlag) auf einen der Inhaltsstoffe des Präparates sind möglich.
  • Kinder
    • Sicherheit und Wirksamkeit des Arzneimittels wurden bei Kindern im Alter von 1 bis 12 Jahren untersucht. Es wurden keine schwerwiegenden Nebenwirkungen für diese Patientengruppe gemeldet.
  • Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht angegeben sind.

Aufbewahrung und Entsorgung

Hinweise zur Aufbewahrung

Lagern Sie Arzneimittel immer außerhalb der Reichweite von Kindern.

Hinweise zur Entsorgung

Für die Entsorgung von Arzneimitteln gibt es regional unterschiedliche Empfehlungen. Fragen Sie in der Apotheke nach den in Ihrer Region aktuellen Regelungen.

Zuklappen

Wichtige Hinweise
Mit Hilfe dieser Datenbank können Sie sich über Arzneimittel informieren.

Die medizinische Wissenschaft entwickelt sich ständig weiter. Neue Informationen finden nur mit zeitlicher Verzögerung Eingang in diese Datenbank. Lesen Sie daher immer die aktuelle Gebrauchsinformation vollständig durch und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Die Informationen dieser Datenbank sind nicht vollständig. Nicht jede Information ist für jeden Patienten relevant. Die Datenbank ersetzt daher nicht den Arztbesuch und die Beratung durch den Apotheker.

Quellen:

  • Basis der Arzneimittelinformationen ist das Angebot der ifap Service-Institut für Ärzte und Apotheker GmbH
  • Fachinformationen der pharmazeutischen Unternehmer (vom BfArM zugelassene Informationen)
  • http://medicine.iupui.edu/clinpharm/ddis/main-table/
  • https://www.crediblemeds.org/healthcare-providers/


Source: http://www.apotheken-umschau.de/Medikamente/Beipackzettel/CILOXAN-2483161.html


BUY NOW For Sale 70%!
buy viagra

Panotile cipro 1,0mg/0,5ml Ohrentropfen: Preise Metro roma linea a fermata cipro dosage



Ciprofloxacin ohrentropfen schwangerschaft Ciprofloxacin: Wirkung, Anwendungsgebiete
Ciprofloxacin ohrentropfen schwangerschaft PharmaWiki - Ciprofloxacin
Ciprofloxacin ohrentropfen schwangerschaft Cached
Ciprofloxacin ohrentropfen schwangerschaft ANTASMA DA INFECO URINRIA ME ASSOMBRA NOVAMENTE A
Ciprofloxacin ohrentropfen schwangerschaft COLLAGES
Ciprofloxacin ohrentropfen schwangerschaft Chipre - Wikipedia, la enciclopedia libre
Cipro (Ciprofloxacin Side Effects, Interactions, Warning) Conditions that Cipro Oral Treats - WebMD Diagnosis and Treatment of Otitis Media - American FDA announces warnings for most commonly prescribed antibiotics HANDMADE - Trend Tablet INVEGA SIDE EFFECTS There have been 4,790 reports of adverse Keflex (cephalexin) dose, indications, adverse effects La Juve rilancia per Keita Laquot;Vincente
BUY NOW For Sale 70%!
buy viagra